Corona – Bitte sorgfältig lesen

Liebe Patientin, lieber Patient!

Wenn Sie unter Husten, Fieber oder Schnupfen leiden oder sich abgeschlagen fühlen, nehmen Sie von zuhause aus telefonisch mit uns Kontakt auf! Auch wenn Sie bereits vollständig gegen Coronavirus geimpft sind!


Standort Stockelsdorf: 0451 / 49 40 55
Standort Bad Schwartau: 0451 / 2 51 62

Sollten Sie den Verdacht haben, mit dem Corona-Virus infiziert zu sein:

Bitte die Praxis nicht betreten.
Melden Sie sich telefonisch bei uns.


Impfung gegen das Coronavirus

Wir nehmen an beiden Standorten an den ambulanten Impfprogrammen gegen Coronavirus teil. Wir impfen zwei Impfungen mit BioNTech im Abstand von 6 Wochen für die Grundimmunisierung und einer Impfung mit BioNTech für eventuelle Auffrischimpfungen. Gerne können Sie hierfür Termine in unseren beiden Praxen telefonisch vereinbaren. Eine Impfung gegen Coronavirus ist ohne Termin nicht möglich. Die Corona-Impfungen finden aktuell an beiden Standorten jeweils Dienstags und Donnerstags statt. Eine konsequente Impfung der gesamten Bevölkerung ist der einzige Weg aus der Pandemie.

Impfung in Stockelsdorf

Für eine Anmeldung zur Corona-Impfung in unserer Praxis in Stockelsdorf wenden Sie sich bitte per e-mail an folgende Adresse: impfanfrage-stodo@internisten-online.de.

Bitte beachten Sie unten stehende Hinweise zum Ablauf der Impfungen.

Impfung in Bad Schwartau

Für eine Anmeldung zur Corona-Impfung in unserer Praxis in Bad Schwartau melden Sie sich bitte telefonisch unter 0451-25162.

Bitte beachten Sie unten stehende Hinweise zum Ablauf der Impfungen.

Die schwere telefonische Erreichbarkeit unserer Praxen ist uns bewußt. Aktuell rufen zu bestimmten Zeiten teilweise bis zu hundert Patienten gleichzeitig an, diese Last kann unsere inzwischen auf das 4fache erweiterte Telefonanlage manchmal nicht tragen. Wir danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis zu diesem Thema!

Eine dritte Impfung mit BioNTech wird inzwischen zusätzlich seit 07.10.2021 für alle empfohlen, die bislang 2x mit AstraZeneca oder 1x mit Janssen von Johnson+Johnson geimpft wurden (also rein mit Vektor-Impfstoffen), sowie für schwer Immunsupprimierte (z.B. Organtransplantierte / schwere Rheumaerkrankungen mit bestimmten starken Medikamenten u.ä.), sowie für alle Personen ab 70 Lebensjahren, alle Pflegewohnheimbewohner und Bewohner vergleichbarer Einrichtungen, für Pflegepersonal mit beruflichem Kontakt zu über 70-jährigen sowie medizinisches Personal mit direktem Patientenkontakt. (Als Impfabstand zwischen letzter AstraZeneca Impfung wird hierfür mindestens 6 Monate vorgeschrieben, für Janssen von Johnson+Johnson aktuell mindesten 4 Wochen. Kreuzgeimpfte mit 1x AstraZeneca UND 1x BioNTech benötigen diese dritte Impfung nach aktuellen Empfehlungen nicht.)
Wir führen in unserer Praxis alle Covid-Impfungen nach den offiziellen Empfehlungen der STIKO (ständigen Impfkommission) des RKI durch.
Sobald die STIKO für weitere Patientengruppen die Empfehlung für die Drittimpfung ausspricht, werden wir hier darüber informieren und Ihnen gerne auch in unseren Praxen entsprechend Impftermine anbieten.
Bitte schauen Sie hier kurzfristig in den kommenden Wochen noch einmal nach, da mit neue Informationen fast täglich zu rechnen ist.

Ablauf der Impfungen

Bitte erscheinen Sie zu Ihrem Impfterminen exakt pünktlich, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten: Höchstens 5 Minuten früher und auf keinen Fall später. Drucken Sie sich bitte wenn möglich (wird auch in der Praxis ausgelegt) unten verlinkte Einverständniserklärung unserer Praxis aus und bringen Sie diese zum Impftermin ausgefüllt und unterschrieben mit in die Praxis.

Am Tag Ihres Impftermins bringen Sie zusätzlich bitte Ihren Impfausweis und Ihre Krankenkassenkarte mit. Kommen Sie in passender Kleidung, die ein einfaches und schnelles Impfen ermöglicht. (Es wird in den Oberarmmuskel nahe der Schulter geimpft.)

Ihren Zweittermin erhalten Sie direkt bei Vereinbarung des Ersttermins. Eine Änderung des Zweittermins ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

Bitte bedenken Sie nach der Erstimpfung, dass noch kein voller Impfschutz besteht. Die AHA-Regeln und Ihr Selbstschutz sind weiterhin zu beachten. Der volle Impfschutz besteht erst rund 2 Wochen nach der Zweitimpfung. Beachten Sie auch aktuelle Hinweise aus Presse, Funk und Fernsehen zu der Delta- und weiteren Varianten und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen trotz doppelter Impfung. Abschließende Empfehlungen können wir hier noch nicht bieten, da belastbare Daten und entsprechend eindeutige Empfehlungen noch nicht vorliegen.

Weitere, aktuelle Informationen zu den Corona-Impfungen, zu den Priorisierungen, zu Impfterminen in Impfzentren und anderen Details erhalten Sie über die Telefonnummer 116117 sowie unter: impfen-sh.de.


Bei gesetzlich versicherten Patienten reicht zur Anmeldung in unserem Computersystem das Einlesen der Versichertenkarte der Krankenkasse, Privatpatienten füllen jedoch bitte nachfolgenden Anmeldebogen aus, der zum Impftermin mitgebracht wird.


Die folgenden ergänzenden Bögen brauchen Sie NICHT auszudrucken, sie dienen rein Ihrer zusätzlichen Information und werden für die Impfungen in UNSEREN Praxen NICHT benötigt.


Gerne können Sie die ausgedruckte und ausgefüllte Einverständniserklärung (und bei Selbstzahlern/Privatversicheruten den Anmeldebogen) zum Impftermin mitbringen. Die weitere Aufklärung erfolgt wenn gewünscht vor Ort.

Digitales Impfzertifikat

Wir können inzwischen digitale Impfbescheinigungen bzw. QR-Codes für den "digitalen Impfpass" zur Verfügung stellen.
Patienten, die in unserer Praxis geimpft wurden, erhalten den entsprechenden QR-Code in den nächsten Tagen automatisch mit der Post zugeschickt, Sie brauchen uns nicht extra dafür den Auftrag zu geben.
Patienten, die ihre Zweitimpfung bei uns demnächst erhalten, bekommen das Impfzertifikat später ebenfalls per Post zugeschickt.
Ebenso bieten wir an, auch extern Geimpften Impfzertifikate auszustellen. Hierzu sind Impfausweis(e) mit allen erfolgten Corona-Impfungen sowie Personalausweis und Versichertenkarte mitzubringen.


Antigenschnelltest

Wir bieten auch weiterhin Corona Antigen-Schnelltests an, allerdings inzwischen als Selbstzahlerleistung. Eine von Krankenkassen bezahlte wöchentliche Möglichkeit für Corona-Antigenschnelltests in Arztpraxen wurde zum 01.08.21 faktisch abgeschafft. Weiterhin möglich und für Sie kostenlos sind PCR-Tests, die wir täglich in unserer Infektsprechstunde für Patienten mit Krankheitssymptomen anbieten.

Sie benötigen hierzu in jedem Falle einen Termin.
Bitte melden Sie sich telefonisch am jeweiligen Standort an.


Ihr Praxisteam